Rudi Neulands Entdeckertour durch die Heide

Die Lüneburger Heide war mir wie vielen anderen Deutschen bislang eher unbekannt. Dabei kommt, wie ich vor Ort feststellen konnte, in dieser Region, die sich zwischen den Städten Hannover, Bremen, Hamburg und Braunschweig erstreckt, jeder Urlaubstyp auf seine Kosten.

Das garantieren die zahlreichen Naturschönheiten, Kunst- wie Kulturschätze und Erlebnisparks. Hinzu kommen romantische Städtchen mit Geschäften zum Stöbern sowie Restaurants und Cafés für kulinarische Genüsse. Vor allem die Residenzstadt Celle mit dem Welfen-Schloss sowie die Hansestadt Lüneburg mit den historischen Backsteinhäusern und einem vielfältigen Kulturprogramm haben mich sofort in ihren Bann gezogen.

Nervenkitzel und Fun

Wer sich mehr für Fun und Action interessiert, sollte mindestens einen der zehn Erlebnisparks besuchen. Mir gefiel der Heide-Park Soltau besonders gut. Die Holzachterbahn Colossos oder der rasante Desert Race sowie weitere Attraktionen sind ein Muss für jeden, der den Nervenkitzel liebt. Der Serengeti-Park hingegen, der sich an der A7, zwischen Hamburg und Hannover, befindet, bietet ein Safari-Erlebnis pur. Ob mit dem eigenen PKW oder im Serengeti-Bus, was mir besser gefiel – die über 1.500 frei lebenden exotischen Tiere, darunter Elefanten, Bären, Giraffen, Nashörner, Tiger und Zebras, erlebt der Besucher hautnah. Fast wie in der freien Wildbahn. Nur sicherer!

Traumraum wartet

Ein optimaler Ausgangspunkt, um diese vielseitige Ferienregion näher kennenzulernen, war für mich das mit dem Wohlfühlpreis ausgezeichnete Mercure Hotel Walsrode. Zum Abschalten, Auftanken und die Seele baumeln lassen, ist diese Location prädestiniert. Der Wellnessbereich heißt nicht umsonst „traumraum“. Ein Versprechen, das tatsächlich gehalten wird. “Wasserraten“ kommen im nahe gelegenen Badeland Celle oder in der Soltauer Therme auf ihre Kosten. Wer wie ich lieber Kanu fährt genießt die gute Luft in der freien Natur. Die Weite der Lüneburger Heide lässt sich übrigens perfekt per Pferde erkunden.

traumraum_klein

Der Traumraum

 

——————————–

Über den Autor:

rudi-neulandRudi Neuland  ist gebürtiger Fuldaer und lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Deutschland, Südafrika und auf Mallorca. Seit ca. 20 Jahren liegen seine Schwerpunkte in der Bildhauerei, Malerei und Fotografie. Er widmet sich mit seinen Werken und Themenausstellungen oft sozialen und politischen Brennpunkten. Sein Sozialprojekt „Bridge the Divide“ im südafrikanischen Kayamandi/Stellenbosch, ist wohl eine der schwierigsten Aufgabe seiner bewegten Laufbahn. Während seines turnusmäßigen Aufenthalts am südlichsten Ende von Afrika betreibt er mit seiner Frau eine interessante Symbiose aus RED CORRIDOR Gallery und kleinem Hotel, direkt am Indischen Ozean, das von Reisenden aus aller Welt besucht wird. In seiner früheren Funktion als geschäftsführender Gesellschafter der Neuland GmbH und des Institut Neuland war er ein gefragter Experte für die Themen Tagungshotellerie, Lernumfeldgestaltung und Unternehmenskultur.

Weitere Informationen unter:
www.rudi-neuland.de
www.agulhasarthouse.com
www.bridge-the-divide.org

About fluggast

fluggast Unsere Fluggäste im tripsta Blog sind Reise- und Techblogger sowie Reisebegeisterte, die hier als Gastautoren zum Thema "Digitales Reisen" bloggen. Wir sind jederzeit auf der Suche nach weiteren Gastautoren. Bei Interesse könnt ihr euch gerne bei Christina (blog (at) tripsta.de) melden.

TAGS: , ,

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment