Die Quora-Hitlist der erstaunlichsten Plätze der Welt

Es tut dem Menschen gut, wenn ihm ab und zu die Luft wegbleibt, wenn er mit offenem Mund und großen Augen dasteht wie ein Kind.” (Deutsches Sprichwort)

Heute morgen bin ich im Frage- und Antwort-Netzwerk Quora auf die Frage gestoßen: “Where is the most amazing place that you’ve visited, of which most people have probably never heard?” und möchte Euch heute gerne die fünf beliebtesten Antworten vorstellen.

1. The Haiku Stairs (Oahu/Hawaii) – “Stairways to Heaven”

Fast 4.000 Stufen, die ursprünglich dazu aufgebaut wurden, um Kommunikations-Kabel zu verlegen. Obwohl die Inselregierung fast eine Million Dollar für Reparaturen investiert hatte, ist die Benutzung illegal. Dafür sorgt der Besitzer eines Grundstücks am Fuße der Treppe. Thomas hat einen Weg durch den Zaun gefunden und nachdem er trotzdem abgewiesen wurde, auch einen Weg über den Berg auf die Treppe. Eindrucksvoll:
YouTube Preview Image

2. Die Lofoten (Norwegen) – Insel der Götter

Spätestens seit Hape Kerkelings “Ein Mann, ein Fjord”, sind die Lofoten jedem Deutschen zumindest ein Begriff. Amerikaner dagegen gibt es noch viele, die beim Anblick solcher Videos zu Tränen gerührt vom Tisch im Burger-Restaurant fallen und auch dem hartgesottenen Biker stockt der Atem… Die Inselgruppe besteht aus etwa 80 Inseln und was ich auch nicht wusste: Man kann dort Skifahren (Wie dreimalgeil ist das denn bitte?)
YouTube Preview Image

3. Jericoacoara (Brasilien) – A Mystical State Of Mind

Jericoacoara: Ein verwunschenes Tropenparadies im Norden Brasiliens. Die Wanderdünen der Region erstrecken sich bis zu 20 km ins Landesinnere und Surfer aus der ganzen Welt überschlagen sich mit Lobeshymnen auf Strand, Wind und Landschaft. Das kleine unter Naturschutz stehende Dorf ist auf Sand gebaut und verzaubert jeden mit seinen roten Sandstraßen und den zahlreichen kleinen verwinkelten Gässchen. Fabio Pastorello hat das in einem Video festgehalten:
YouTube Preview Image

4. “Die 12 Apostel” (Australien) – Phänomen an der Great Ocean Road

Die Kalksteinformation “12 Apostel” (Twelve Apostles) trug bis 1922 den Namen „The Sow and Piglets“ (Die Sau und ihre Ferkel). Das war den Tourismus-Marketern der Region jedoch zu unästhetisch und so wurde die Sehenswürdigkeit umbenannt. Mittlerweile längst kein Geheimtipp mehr, sondern eindrucksvolle wie einträgliche Touristenattraktion, zum Beispiel für Heli-Piloten:
YouTube Preview Image

5. Apostle Island Sea Caves (USA) – Kajak fahren auf Nordamerikas größtem See

Schon wieder Apostel! Das nenn ich mal Zufall. Vielleicht kann ja die Stadt Chemnitz was daraus für ihr Tourismusmarketing lernen? Aber Spaß beiseite. Die 22 Inseln, die sich auf dem größten Süßwassersee weltweit verteilen, sind ein unvergesslicher Anblick: kleine Juwelen auf der Oberfläche eines gewaltigen Binnensees. Auch im Winter:

About sebastian

sebastian Mehr über Sebastian lest ihr auf der Team-Seite.” Ihr findet ihn auch bei Google+”.

TAGS: , , ,

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment