No Tannebaum, no Strand: 5 Erkenntnisse zur Weihnachtsstudie

Unser Data-Warehouse Experte in Griechenland hat sich in den letzten Tagen durch Unmengen von Buchungsdaten geackert, um das Flugbuchungsverhalten in Deutschland, Griechenland, Russland und Italien während der Weihnachts- und Silvesterzeit (20.12 – 06.01.) zu untersuchen. Rausgekommen ist eine kleine, aber feine Studie, dessen Hauptpunkte ich mal hier zusammengefasst habe.

1. Wir lieben Schnee und Berge: Als Sonnenanbeterin wehre mich innerlich immer noch ein wenig gegen das Ergebnis, aber…. ♫♫♫ Daten lügen nicht ♫♫♫. Der Großteil der Flugbuchungen in Deutschland in dem Zeitraum ging nach Österreich (Platz 1) und in die Schweiz (Platz 2).  An dritter Stelle steht dann wenigstens Istanbul – auch nicht wirklich warm zu dieser Jahreszeit, allerdings wenigstens mit Meerblick.

131220_Istanbul_winter

Istanbul im Winter

 

2. Glamouröse Italiener: Wenn schon kalt, dann doch bitte glamourös. Von daher könnte ich mich durchaus mit dem Top 1 Flugziel der Italiener anfreunden.  Also einfach zwei leere Koffer geschnappt und auf nach New York. Von Berlin aus geht das sogar Non-Stop mit Air Berlin.

131220_Christmas_NewYork_Skating

Der Klassiker: Ice Skating im Central Park

3. „There’s no place like home“ – um es mal mit einem Zitat aus einem der schönsten Filme, die man während der Feiertage gucken kann, zu sagen: Der Zauberer von Oz. Jedenfalls denken die Russen und Griechen ähnlich wie Dorothy Gale. Die bleiben in der besinnlichen Zeit lieber zu Hause bzw. fliegen wenn, dann nur inländisch.

YouTube Preview Image

 

4. Pinke Pinke Reisekasse: Wir Deutschen lieben das Reisen, vor allem während der Weihnachtszeit. Haben wir 2012 durchschnittlich „nur“ 355 Euro für Flüge ausgegeben, haben wir uns dieses Jahr um satte 30 Prozent gesteigert. Mit durchschnittlichen 416 Euro im Warenkorb werden wir nur noch von den Italienern getoppt. Die fast 700 Euro Warenkorb-Wert spiegeln natürlich auch den Wunsch nach Bling-Bling im Big Apple und die Kosten für Transatlantik-Flüge wieder.

5. Der frühe Vogel kommt aus Italien: Wer glamourös in New York das Jahr 2013 zuende gehen lassen will, der braucht auch das nötige Taschengeld. Kein Wunder, dass die Italiener am frühesten von allen untersuchten Ländern buchen. Dazu muss man wissen, dass insbesondere bei Flugbuchungen rund um Weihnachten und Silvester gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Mit 68 Tagen vor Abflug sind sie der unangefochtene Schnäppchenjäger Nummer 1. Aber auch wir Deutschen haben offensichtlich aus den Vorjahren gelernt. Letztes Jahr haben wir noch 30 Tage vor Abflug relativ spontan gebucht, dieses Jahr sind wir mit 58 Tagen fast doppelt so früh dran. Dann kann dieses Jahr beim Apres Ski richtig die Sau rausgelassen werden.

So, wo find ich jetzt den reichen Italiener, der mich mit mitnimmt zu Bling Bling & Co?

About Kathi

Kathi Mehr über Kathi lest ihr auf der Team-Seite.² Ihr findet sie auch bei Google+²

TAGS: , , ,

0 Comments

Leave a Comment