Blogparade “Hand in Hand”: Tipps für romantische Kurztrips

Wer im Internet zu Hause ist, riskiert seine Beziehung, denn egal ob Abend- oder Wochenendplanung: Das Internet biete immer mehr Optionen als die eigene Stadt und das eigene kleine Reich. Somit fühlt sich zwangsläufig der Partner irgendwann vernachlässigt und dann zackbummpeng: Ende mit warme Hände.”

Bamm! Das ist die steile These einer guten Freundin von mir, die mir in abgewandelter Form immer mal wieder im Freundeskreis zu Ohren kommt. Klassische Nostalgiker-Paranoia? Jein, würde ich sagen. Eine Prise Wahrheit steckt da auf jeden Fall drin und umso wichtiger ist es, sich als Pärchen wenigstens ab und zu eine gemeinsame Auszeit zu nehmen. Handy aus, nur wir zwei, eine fremde Stadt, ein einsamer Strand, ein Hotel mit allen Schikanen oder eine rustikale Hütte mit Kamin. Egal, Hauptsache ganz viel Zeit und neue Eindrücke, die man nur  mit dem anderen teilt (und nicht mit Facebook) und die man im Inneren aufbewahrt (und nicht in der Dropbox). Es wird Zeit für ein romantisches Wochenende. Vielleicht verschenk ich es sogar zu Weihnachten. Bleibt nur die Frage: Wohin?

Befragt man die Suchmaschine seines Vertrauens, stößt man auf so zärtlich klingende Angebote wie “Romantikspecial 3+” oder “Für Dich im Comfort Doppelzimmer” und irgendwie hat das nicht so richtig viel mit individueller Reiseplanung zu tun. Mir jedenfalls ging das schon mehr als einmal so. So einfach es heute ist, Flüge im Web zu buchen (grins), so schwer ist es, die passende Unterkunft für ein perfektes Wochenende zu zweit zu finden. Darum wollen wir mit euch im Rahmen einer Blogparade Tipps sammeln für spontane Wochenendausflüge. Unter allen Teilnehmern losen wir per Zufall einen Gewinner über einen tripsta-Gutschein im Wert von 300,00 Euro.

Zum Beispiel Ostsee im Winter 

Ich selbst habe eines der wunderbarsten Wochenenden zu zweit in dem sehr beschaulichen Neukirchen (frühere Gemeinde Quern) an der Ostsee erlebt. Im Dezember waren wir hier fast die einzigen Gäste und der Strand war menschenleer. Das Schöne an der Ostsee in Schleswig Holstein sind die fehlenden Gezeiten und das leicht hügelige Land, was Spaziergänge viel schöner macht als das eher platte Friesland bei Ebbe. Leider wird die Ferienwohnung, eine umgebaute Scheune, offenbar nicht mehr vermietet (wir hatten sie hier gefunden). Sie lag nur 100 Meter vom Strand entfernt, hatte einen großen Kamin im Erdgeschoss und eine riesige Eckbadewanne und ein geräumiges Schlafzimmer im offenen Obergeschoss. Die Wohnung war hochwertig und stilvoll eingerichtet und trotzdem gerade im Dezember preiswert. Lange Spaziergänge am Strand, Kaminfeuer, ein gemeinsam zubereitetes Käsefondue und morgens frische Brötchen an der Tür. Viel mehr braucht man eigentlich nicht.

Schleswig im Winter

Schleswig im Winter

Im Frühsommer: Der Spreewald 
Das letzte Mal, dass wir es geschafft haben, für ein Wochenende aus dem Alltag auszubrechen war im Spreewald. Auch das ist unbedingt zu empfehlen, wenn man denn für Kanufahrten zu haben ist. Wir persönlich haben die Variante “selber paddeln mit Picknick-Korb” vorgezogen, aber natürlich kann man sich auch gediegen durch die verwunschene Landschaft schippern lassen und dabei Sekt genießen. In jedem Fall ist so eine Bootsfahrt ein fantastischer Entschleuniger und genau das braucht es doch für ein entspanntes Wochenende. Stress ist kein guter Romantiker.Wir hatten eine Ferienwohnung, die zwar nicht besonders hübsch war, aber ihren Zweck erfüllte und dafür ein Storchennest im Garten aufwies. Aber das ist ein ganz anderes Thema 🙂 Wichtigster Tipp für Kanutour und abendliches Biertrinken und Gurkenessen im Fass-Separet bei “Babben“: Mückenspray! Aktuell schielen wir nach Belgien, um genau zu sein nach Antwerpen. War da schon jemand von Euch? Habt ihr Tipps für ein kleines Hotel, Sehenswürdigkeiten etc.?

Blogparade: Wohin zieht es euch für ein Romantik-Wochenende? 

Womit wir schon bei der Frage an sich (also an Euch) sind: Wohin zieht es Euch? Mögt ihr es lieber geplant oder spontan, gemütlich oder mondän? Braucht es inszenierte Momente und große Gesten oder nur vor allem Zeit? Wie wichtig ist es, sich vorab auf Sehenswürdigkeiten zu einigen? Wir freuen uns sehr auf Euren Input und verlosen wie schon erwähnt per Zufallsprinzip unter allen BloggerInnen, die einen Beitrag schreiben und  ihren Artikel auf das tripsta-Blog verlinken und/oder per Kommentar oder E-Mail an das tripsta Blog-Team melden, einen Reisegutschein im Wert von 300 Euro. Die Auslosung erfolgt unter allen Einsendungen, die uns bis einschließlich Sonntag, den 12.01.2014 erreichten.(*)

Teilnahmeberechtigt sind alle BloggerInnen aus D, CH und AT über 16 Jahre mit einem selbst verfassten Beitrag. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gutschein kann nicht bar ausgezahlt werden.

(*) Termin wegen allgemeiner Blogmüdigkeit an den Weihnachtsfeiertagen vom 06.01. auf den 12.01. verschoben.

About sebastian

sebastian Mehr über Sebastian lest ihr auf der Team-Seite.” Ihr findet ihn auch bei Google+”.

TAGS: ,

12 Comments

  1. Wir haben letztes Jahr einen romantischen Kurztrip nach London geplant. Silvester in der Hauptstadt Englands ist einfach wahnsinnig romantisch und wärmstens zu empfehlen:

    http://janasreisefieber.blogspot.de/2013/10/london-ist-nicht-nur-bekannt-fur-fish.html

  2. Caroline says:

    Mein Kurztrip ist leider etwas weiter weg, dafür war er der romantischste, den ich je gemacht habe. Und vielleicht gibt es hier ja auch Expats oder digitale Nomaden, die gerade in Mexiko leben? Ich habe dort studiert und eines meiner besten Wochenenden in Xilitla verbracht: http://shavethewhales.net/stufen-in-den-himmel-das-schloss-von-edward-james/

  3. Susann says:

    Wir waren in diesem Jahr das erste mal in Irland. Die Reise war eigentlich schon lange geplant, doch wollten wir ursprünglich nach Island reisen. Weil die Urlaubskasse doch etwas karg gefüllt war, haben wir kurzerhand das “s” gegen das “r” getauscht 🙂 Die Umsetzung der Reise war dann doch spontaner Natur – 2 Wochen vor Abflug haben wir Flug, Auto und B&B’s gebucht. http://www.susannstaedter.de/landscape-lifestyle/irland-2/

  4. Carolin says:

    Zum Thema romantische Kurztrips fallen mir als erstes Wellness-Hotels in der Natur ein – ruhig, abgeschieden und perfekt zur Entspannung und für die Zweisamkeit geeignet. Auf Norderney und im Harz konnte ich das schon sehr gut testen. Und an der Mecklenburgischen Seenplatte, wie ich euch in meinem Blogbeitrag zeige:
    http://www.esel-unterwegs.de/romantik-trip-im-winter-das-schloss-vom-fleesensee/

  5. Torsten says:

    Na so kurz vor Toreschluß mache ich auch mal noch mit. Ich habe mal was zum Schlosspark Ludwigslust gebloggt.

    http://www.euroreiseblog.de/romantisch-der-schlosspark-ludwigslust/

  6. Enrico says:

    Huhu, passt ja gerade noch ins Zeitfenster 😀

    http://7ä.net/2014/01/09/romantik-im-barockstil/

  7. Futterqueen says:

    Ein schönes Thema für eine Blogparade, vielen Dank. Ich hatte sehr viel Spaß beim Verfassen des Blogposts. Da Romantik oft direkt vor unserer Haustür zu finden ist, habe ich Tipps für Düsseldorf zusammengestellt – das nach meiner Meinung eine absolut unterschätzte, warmherzige und offene Stadt ist. Der perfekte Ort für ein romantisches Wochenende: http://genussgier.wordpress.com/2014/01/09/der-ideale-ort-fur-romantische-kurztrips-dusseldorf/

  8. Nadja says:

    Liebe Verliebte,
    ich war mit meinem Freund im Mediterana und es war sooo romantisch!
    Von Köln ist es gut zu erreichen und Entspannung pur bei den unzähligen Ruheräumen wo immer ein gemütliches Plätzchen abgelegen frei ist. Die Saunen sind auch ganz urgemütlich und mit viel Platz und die Deko mit orientalischen Elementen, frischen Rosen und Pflanzen verzaubert.
    Man kann auch lecker Essen, sich dort ein Buch zum Lesen nehmen oder was mitnehmen, einfach mit dem Liebsten auf der Liege kuscheln oder in einem der Pools, drinnen und draussen, normale warme oder Solebadtemperatur, und zusammen in die Relax Welt entschweben.
    Die Claudius Therme ist auch sehr schön in Köln, mehr klar doch sehr entspannend auch von der Atmosphäre und etwas günstiger, dafür ist dort weniger Raum um zusammen zu kuscheln und nebeneinander auf der Liege zu relaxen.

    Wer in der Nähe von Holland bei Nimwegen wohnt, dem empfehle ich in Berg en Dal das Pfannkuchenhaus im Wald auf dem Teufelsberg, Auto ist notwendig, es lohnt sich und ist urgemütlich und lecker! Die Umgebung lädt sehr zum Spazieren ein, und ein Abstecher nach Nijmegen in die Stadt lohnt sich auch. In der Umgebung gibt es auch tolle Naturgebiete zum romantischen Spaziergang.

    Und extra Tipp: Sobald ihr einen tollen Sonnenuntergang seht, jetzt gerade meist so um 16/16:30 Uhr bei klarem Himmel, schnappt euch den Liebsten bzw. die Liebste, ruft an und trefft euch oder geht gemeinsam raus, und schaut am nächstgelegenen Fluss, Aussichtspunkt, Hügel etc. gemeinsam das Naturschauspiel an.
    Mehr Romantik geht nicht!
    🙂

  9. Futterqueen says:

    Ich habe wie gesagt viel Spaß bei der Zusammenstellung der romantischen Tipps für Düsseldorf gehabt. Das Ruhrgebiet ist eine in anderer Hinsicht unterschätzte Region, deshalb habe ich auch hierzu ein paar Tipps aufgeschrieben. Ob das nun ebenfalls für die Verlosung gilt oder nicht: Ich wollte auch diesen Link gerne hier teilen. Vielleicht macht es dem einen oder anderen ja Lust, sich meine alte Heimat ein wenig genauer anzuschauen: http://genussgier.wordpress.com/2014/01/12/romantischer-ausflug-ins-ruhrgebiet/

  10. Kurz vor Toreschluss hier noch ein Beitrag über ein Romantik-Wochenende der besonderen Art an einem magischen Ort

    http://nicmag.de/2014/01/12/romantikwochenende-im-trolleberg-bed-breakfast/

  11. Chrissi says:

    Hallo ihr!
    Ich bin zwar etwas spat für meinen Kommentar, allerdings möchte ich euch meinen Tipp auch nicht vorenthalten. Ich war letztes Jahr mit meinem Freund im romantischen Hotel Wernigerode.. Das Hotel bietet Nostalgie mit Romantik und Wellness in einem und ist echt einen Besuch wert!!
    Das waren bisher mit die schönsten tage, die wir zwei hatten 🙂

Leave a Comment