Ich seh die Schiffe den Fluß herunterfahren. Und MarineTraffic weiß, welche es sind

Ich seh die Schiffe den Fluß herunterfahren, wie sie verschwinden, draußen im Ozean“, heißt es in einem Song der Punrock-Band Abwärts. Ich kenne das. Schon als Kind liebte ich es, auf der Kaimauer meiner Heimatstadt an der Weser zu sitzen und die Gedanken mit den Schiffen in die Ferne treiben zu lassen. Highlights waren auch die Besuche im Restaurant Weser-Terrassen, wo ein Ansager die Namen und Reiserouten der Schiffe erklärte.  Er wusste, was es geladen hatte, wer der Kapitän war, wohin es unterwegs sein würde. Das war maritime Entschleunigung pur und weckte das Fernweh. Besonders stark wurde das sehnsüchtige Kribbeln nach der weiten Welt, wenn es regnete. Also eigentlich immer! Wir reden schließlich von der Wesermarsch, da wirbt sogar die offizielle Tourismus-Seite mit einem wolkenverhangenen Himmel

Fernweh

Fernweh

Heute fahren nur wesentlich weniger Schiffe die Weser bis Bremen rauf. Die meisten sind einfach zu groß und machen gleich an großen Häfen in Wilhelmshaven oder Bremerhaven fest. Der Ansager im Restaurant ist verschwunden. Geblieben ist nur der Regen und das Fernweh beim Anblick von großen und kleinen Schiffen. Ob beim Tee an der verregneten Ostsee oder beim Strandurlaub am Mittelmeer. Wo kommt das Schiff wohl her, wo fährt es hin? Was hat es geladen?

MarineTraffic App

MarineTraffic App

MarineTraffic“ weiß es. Mit der auch als Mobile App verfügbaren Online-Plattform kann man weltweit “Schiffe spotten”. Es zeigt die Bewegung über 50.000 Schiffen, die man direkt über ihren Namen oder ihren Standort findet.. Man erfährt, wann welches Schiff in welchem Hafen ein- oder ausläuft und kann seine eigenen „Flotten“ anlegen, um zu sehen, wo sich bestimmte Schiffe gerade befinden. Es zeigt dabei nicht nur die (weltweit etwa 55.000) großen Transportschiffe, sondern auch kleinere Passagierfähren und Segelyachten (Anmerkung: Für´s VIP-Spotting ist sie dennoch nicht geeignet, es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit…).

Weltweit wird die App von professionellen Reedern, Hobbykapitänen und Menschen mit maritimer Leidenschaft geliebt. 100.000 Fans hat MarineTraffic bei Facebook und die iPhone App rankt im Genre Travel von Trinidad und Tobago bis zur Ukraine unter den Top 5, obwohl die App nur kostenpflichtig zu erhalten ist. Aber am Ende holt man das schneller wieder rein als man denkt, wenn man beim nächsten gemütlichen Kaimauer-Bierchen mit seinem Kumpel wettet, unter welcher Flagge der nächste einlaufende Kahn fährt?!? 🙂

 

Fotoquellen:

  • Screenshot by MarineApp
  • “Wanderlust” (CC) by Christian G 

About sebastian

sebastian Mehr über Sebastian lest ihr auf der Team-Seite.” Ihr findet ihn auch bei Google+”.

TAGS: , , , ,

Comments are closed.